Joachim Herz Stiftung

Im Rahmen der Graduiertenausbildung von PIER fördert die Joachim Herz Stiftung 2012 fünf Joachim-Herz-Stipendiaten für einen Zeitraum von drei Jahren. Das Stipendium bietet herausragenden Kandidaten eine Grundförderung über drei Jahre, Mittel für die Erstausstattung sowie Zuschüsse für Forschungsaufenthalte, die Durchführung eines Forschungsworkshops zum Abschluss der Promotion und die Teilnahme an internationalen Konferenzen.

Petra Herz, Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung, begrüßt die Zusammenarbeit mit PIER: „Die Joachim Herz Stiftung fördert die internationale Ausbildung exzellenter Nachwuchsforscher und will Brücken bauen zwischen den Naturwissenschaften, der Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Punkte berücksichtigt PIER in herausragender Weise.“

Die Joachim Herz Stiftung verdankt ihre Existenz dem im Mai 2008 verstorbenen Hamburger Unternehmer Joachim Herz sowie seiner Ehefrau Petra Herz. Die Satzung definiert die Stiftungszwecke Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie den Naturwissenschaften und der Medizin. Der Satzung entsprechend fördert die Stiftung zudem die allgemeine Schulbildung und entwickelt nationale und internationale Stipendienprogramme für Schüler, Studenten und Nachwuchswissenschaftler.

Die Joachim Herz Stiftung setzt es sich zum Ziel, langfristig mit eigenen Programmen überwiegend operativ tätig zu sein; dazu können Kooperationen mit Institutionen aus dem Stiftungs-, Bildungs- oder Wissenschaftsbereich gehören. In passenden Themenfeldern fördert die Stiftung außerdem Projekte von Dritten. Sie ist gemeinnützig und politisch sowie konfessionell unabhängig.